Covid-19-Impfungen in Apotheken – Sachstand am 31.12.2021

Viele Apotheker*innen stehen sozusagen in den Startlöchern, um ihren Beitrag zu leisten, damit das Impfziel der Bundesregierung erreicht wird. Aber die Bürokratie bremst uns leider mal wieder aus. Am letzten Tag des Jahres stellt sich die Sachlage folgendermaßen dar (Quelle: gemeinsames Rundschreiben von Apothekerkammer und Apothekerverband Nordrhein vom 31.12.2021):

Aufgrund einiger Anfragen in den Geschäftsstellen weisen wir nochmals darauf hin, dass das endgültige Curriculum zur Schulung und auch die angepasste Coronavirus-Impfverordnung noch nicht vorliegen.

Insofern sind wichtige Fragen, wie die Vergütung der Apotheken, die Zuteilung einschließlich der Beschaffung des Impfstoffes und der Ablauf der tagesaktuellen Meldungen der Impfungen an die Bundesoberbehörden noch nicht abschließend geregelt.

Ein erster Entwurf der Coronvirus-Impfverordnung wurde gestern veröffentlicht. Ein Inkrafttreten ist voraussichtlich in der kommenden Woche zu erwarten.

Die Schulungen werden seitens der Apothekerkammer Nordrhein geplant. Sobald das Curriculum entsprechend den gesetzlichen Anforderungen vorliegt, werden diese sehr kurzfristig angeboten werden können.

Wir werden Sie zeitnah informieren, sobald uns die Informationen zur Umsetzung von Covid-Impfungen in den Apotheken vorliegen.

Bitte achten Sie also weiterhin auf die aktuellen Rundfaxe/Rundmails von Kammer und Verband.

Wir als Initiative Nordrhein freuen uns, dass so viele Apotheken bereit sind, demnächst Schutzimpfungen gegen Covid-19 durchzuführen!

Wir wünschen allen Apotheker*innen und allen Apotheken-Teams einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns auf die Fortführung des kollegialen Austauschs auch im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.