Seit 2012 definiert die ApBetrO das Medikationsmanagement. Ebenfalls seit 2012 qualifiziert die Apothekerkammer Nordrhein Apothekerinnen und Apotheker im Rahmen von ATHINA und ATHINA-Apotheken bieten die Medikationsanalyse auf Selbstzahler-Basis an. Andere Länder weltweit nutzen schon lange die pharmazeutische Kompetenz im therapeutischen Team zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Nun, 10 Jahre nach dem Startschuss in Nordrhein ist es endlich auch in ganz Deutschland Realität:

Pressemitteilung der ABDA:

Pharmazeutische Dienstleistungen in Apotheken starten

Berlin, 10.06.2022

In Zukunft werden viele Patientinnen und Patienten in ihren Apotheken pharmazeutische Dienstleistungen erhalten, die von den Krankenkassen bezahlt werden. „Das ist ein Meilenstein für die Patientenversorgung. Mit den neuen Leistungen können wir Versorgungsdefizite beheben und die Effizienz der individuellen Arzneimitteltherapie verbessern“, sagt Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Patientinnen und Patienten haben Anspruch auf zusätzliche Betreuungsangebote der Apotheke, wenn sie

  • fünf oder mehr verordnete Arzneimittel einnehmen
  • gegen eine Krebserkrankung neue Tabletten oder Kapseln erhalten (orale Antitumortherapie)
  • nach einer Organtransplantation neue Medikamente verordnet bekommen, um die körpereigene Abstoßungsreaktion zu hemmen (Immunsuppressiva)
  • einen ärztlich diagnostizierten Bluthochdruck haben und Blutdrucksenker einnehmen
  • gegen eine Atemwegserkrankung Medikamente zum Inhalieren erhalten

Rechtliche Grundlage der pharmazeutischen Dienstleistungen ist das 2020 in Kraft getretene Vor-Ort-Apotheken-Stärkungsgesetz (VOASG). Thomas Dittrich, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbands: „Wir haben lange für die pharmazeutischen Dienstleistungen gekämpft und verhandelt. Jetzt gibt es ein gutes Leistungsportfolio, das die Apotheken auch im Interesse der Patienten umsetzen können, ohne dass es dazu einer ärztlichen Verordnung bedarf.“

Thomas Benkert, Präsident der Bundesapothekerkammer erklärt: „Alle pharmazeutischen Dienstleistungen werden qualitätsgesichert erbracht. Die Bundesapothekerkammer hat für Apothekenteams passende Hilfestellungen erarbeitet. Für einige Dienstleistungen sind spezielle Fortbildungen nach Vorgaben der Bundesapothekerkammer zu absolvieren. Deswegen kann es sein, dass nicht alle Apotheken sofort alle Dienstleistungen anbieten können. Als Patient fragt man am besten einfach bei seiner Apotheke nach, welche angeboten werden.“


ATHINAUnsere Leute vom ATHINA-Team der AK NR (Carina John PharmD und Simone Küpping von der Abt. ATHINA/AMTS, Bernd Dewald PharmD, Dr. Katja Renner und Dörte Lange aus dem Ehrenamt) hatten bereits seit Tagen stündlich die „Refresher-Funktion“ der Seiten von PZ und DAZ gedrückt und sind nun erleichtert und recht zufrieden über das Ergebnis des Schiedsspruchs. Mit ATHINA haben wir schon lange eine zukunftsweisende Fortbildung etabliert, die inzwischen in insgesamt 12 Landesapothekerkammern umgesetzt wird. Die Fortbildungs-Abteilung und der Fobi-Ausschuss unter Vorsitz von Dr. Katja Renner stehen in den Startlöchern, um allen Kolleginnen und Kollegen die teilweise geforderten Qualifizierungen für die diversen pDL zu ermöglichen. Weitere Infos hierzu folgen zeitnah.

update 14.06.2022: Auf der ABDA-Homepage im PW-geschützten Bereich unter https://www.abda.de/pharmazeutische-dienstleistungen finden Sie im geschützten Mitgliederbereich zu jeder dieser Dienstleistungen nachfolgende Informationen:

  • Leistungsbeschreibung der jeweiligen Dienstleistung
  • Voraussetzungen und Vorbereitung zur Erbringung der Dienstleistung
  • Anspruchsberechtigte Versicherte
  • Vereinbarung über die Dienstleistung
  • Praktische Durchführung der Dienstleistung
  • Honorierung und Abrechnung
  • Arbeitsmaterialien

sowie weiterführende Links und Downloads.

DAZ-Podcast zum erfolgreichen Start der pDL in der eigenen Apotheke

Beiträge zu den pDL in der Fachpresse und beim NNF:

10.06.2022 PZ-online: Schriftlicher Schiedsspruch – Die pharmazeutischen Dienstleistungen sind da!
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/die-pharmazeutischen-dienstleistungen-sind-da-133644/

10.06.2022 PZ-online: Von einfach bis komplex – Das sind die pharmazeutischen Dienstleistungen
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/das-sind-die-pharmazeutischen-dienstleistungen-133663/

10.06.2022 DAZ-online: Schiedsspruch steht – Das sind die neuen pharmazeutischen Dienstleistungen
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2022/06/10/das-sind-die-neuen-pharmazeutischen-dienstleistungen

10.06.2022 DAZ-online: Von Medikationsanalyse bis Inhalierschulung – Die pharmazeutischen Dienstleistungen im Detail
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2022/06/10/die-pharmazeutischen-dienstleistungen-im-detail

10.06.2022 DAZ-online: Pharmazeutische Dienstleistungen in der Praxis – Noch viele Fragen offen
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2022/06/10/das-sind-die-neuen-pharmazeutischen-dienstleistungen

Infos zur Abrechnung von Pharmazeutische Dienstleistungen auf der Seite des Nacht- und Notdienstfonds
https://www.dav-notdienstfonds.de/pharmazeutische-dienstleistungen/

YouTube (ABDA, 10.06.2022): ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening erklärt nach der Entscheidung der Schiedsstelle (Juni 2022), was sie sich von der Einführung der pharmazeutischen Dienstleistungen erhofft.
https://youtu.be/wnt5H0Ko2-M

YouTube (PZ, 10.06.2022): PZ Nachgefragt: Gabriele Overwiening zu den pharmazeutischen Dienstleistungen
https://youtu.be/YT4dC0r7cHs

Beitragsbild: © ABDA

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Lassen wir die Korken knallen. Das sind tolle Nachrichten! Lasst uns die Dienstleistungen zum Fliegen bringen.
    Katja Renner

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Katja Renner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.