Advents-Grüße 2019 von der Initiative Nordrhein

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Initiative Nordrhein,

ein ereignisreiches Jahr geht nun zu Ende. Wir haben bei der Wahl zur Kammerversammlung gemeinsam viel erreicht, sodass die Initiative Nordrhein jetzt die Mehrheit in der Kammerversammlung stellt. Ein großer Erfolg, der nur durch die Unterstützung aller möglich wurde. Inzwischen haben die ersten beiden Kammerversammlungen stattgefunden, die Ausschüsse haben sich konstituiert und ihre Arbeit aufgenommen.
Gleiches gilt für den Vorstand mit unserem neuen Präsidenten und der Vizepräsidentin. Die ersten Wochen waren bereits sehr arbeitsintensiv – viele Projekte stehen auf der Agenda. Nicht alles lässt sich zeitnah umsetzen, aber wir haben klare Ziele definiert, die in den nächsten Jahren erreicht werden sollen.

Zum einen wollen wir kammerintern die Prozesse optimieren und die Verbindung zu den Mitgliedern verbessern – hier wird eine neue moderne Kammerhomepage auf der Basis geeigneter EDV-Strukturen zum Gelingen beitragen.

Zum anderen wollen wir im Bereich der Fortbildung die Angebote verbessern und neue Formate entwickeln.
Dazu haben wir eine Umfrage entwickelt und bitten Sie an dieser Stelle herzlich, sich zu beteiligen und den Link auch an Kollegen und Kolleginnen zu verteilen (auch PTA und PKA) – je mehr mitmachen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse!!

www.aknr.de/umfrage
(Hinweis: inzwischen ist die Umfrage abgeschlossen und wurde vom Fortbildungsausschuss ausgewertet. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!)

Im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit wollen wir neue Kampagnen entwickeln, um in der Öffentlichkeit deutlicher herauszustellen, welchen wichtigen Beitrag Apothekerinnen und Apotheker in der Arzneimittelversorgung tagtäglich leisten.

Der neue Digitalisierungsausschuss wird sich u.a. mit den Entwicklungen rund um das E-Rezept befassen.

Und zuletzt wollen wir die Position der Kammer Nordrhein in Berlin – bei der ABDA – und im Land Nordrhein-Westfalen festigen, um auch politisch Einfluss zu nehmen bei all den wichtigen Gesetzgebungsverfahren vom Vorort-Apotheken-Stärkungsgesetz bis zum PTA-Reformgesetz.

Sie sehen, es gibt viel zu tun. Dafür brauchen wir viele engagierte Kolleginnen und Kollegen, Ihre Ideen und Ihren Einsatz. Wir freuen uns, dass Sie für Ihr berufspolitisches Engagement die Initiative Nordrhein gewählt haben. Unser Führungsteam freut sich über jede Anregung.

Kurz vor Jahresende möchten wir uns bei Ihnen bedanken und Ihnen eine frohe besinnliche Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr 2020 zu wünschen.

Initiative Nordrhein - Logo mit UnterzeileHelmut Beichler
Christoph Herrmann
Armin Hoffmann
Dörte Lange
Konrad Offer
Katja Renner
Michael Schröder
Claudia Vogt
Annette van Gessel

info@initiative-nordrhein.de

Quelle Beitragsbild: Bild von Gerhard Janson auf Pixabay, mod. für die Initiative Nordrhein

Themenschwerpunkte im neuen QM-Ausschuss

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Andrea Ludwig-Swerting
Andrea Ludwig-Swerting

am 30. Oktober fand die konstituierende Sitzung des QM-Ausschusses statt.

Zur neuen Vorsitzenden wurde Andrea Ludwig-Swerting mit Brigitte Kleinehanding als Vertreterin gewählt.

Nach der Wahl der beiden Vorsitzenden begann die Arbeit des Ausschusses mit einem Brainstorming der Ausschuss-Mitglieder. Es wurden folgende Themenschwerpunkte / Ziele formuliert:

Brigitte Kleinehanding
Brigitte Kleinehanding

– Auswertung der Testphase „Einführung neue Auditcheckliste“

– Auditorenschulung zur neuen Auditcheckliste

– Schulungen / Webinare für Kammermitglieder (z.B. zum QMH digital)

– Steigerung der Zertifizierungsquote durch:

  • Vermittlung des Nutzens von QM
  • Motivierung erhöhen, sich zertifizieren zu lassen
  • Gestaltung eines einfachen QMS
  • Unterstützung der Mitglieder bei Einrichtung/Erhaltung QMS
  • Artikel zu QMS in „Kammer im Gespräch“ (Öffentlichkeitsarbeit)

– Gebührenordnung überdenken: Gleiche Gebühren für Einzelapotheke und Filialverbund?

– Ausschussarbeit vernetzen (mit Fortbildungsausschuss, Weiterbildungsausschuss, Verband etc.)

– Erfolgreiche Rezertifizierung der Geschäftsstelle:

  • Zertifikat bis August 2021
  • 2. Überwachungsaudit August 2020

Die Themen sollen in den nächsten Sitzungen weiterbearbeitet werden.

Wer von den Kolleginnen und Kollegen der Initiative Nordrhein Ideen, Impulse aber auch Kritikpunkte zu QM hat, soll diese gerne an Andrea Ludwig-Swerting oder Brigitte Kleinehanding weitergeben, E-Mail info@initiative-nordrhein.de.

Fortbildungsausschuss plant das neue Fortbildungsangebot der AK Nordrhein

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 1. Oktober 2019 fand die konstituierende Sitzung des Fortbildungsausschusses bei guter Beteiligung auch zahlreicher neuer Ausschussmitglieder statt.

Dr. Katja Renner
Dr. Katja Renner

Zur neuen Vorsitzenden wurde Dr. Katja Renner mit Annette van Gessel als Vertreterin gewählt.

Nach kurzem Bericht von Abteilungsleiterin Dr. Constanze Schäfer wurde die Arbeit begonnen. Eine Änderung der Richtlinien zum Erwerb des freiwilligen Fortbildungszertifikates als Vorschlag für die Kammerversammlung wurde gemeinsam beschlossen. Als neues Thema der großen Fortbildung in 2020 setzten die Ausschussmitglieder das Thema „Der geriatrische Patient“ fest.

Annette van Gessel
Annette van Gessel

Ausführlich wurden die Zahlen der Fortbildung diskutiert. Insbesondere die Webinare werden extrem gut angenommen.

Hier entschied sich der Ausschuss für eine Umfrage zur Fortbildungsbereitschaft, die als Grundlage für die weitere Ausrichtung dienen soll.

Wer von den Kolleginnen und Kollegen der Initiative Nordrhein Ideen und Impulse für die Fortbildung hat, soll diese gerne an Frau Dr. Renner oder Frau van Gessel weitergeben, E-Mail info@initiative-nordrhein.de.

Liebe Grüße, Katja Renner

59. Große Fortbildungsveranstaltung – Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Mittwoch, 27.11.2019, 16.00 bis 21.00 Uhr im Gürzenich zu Köln
Anmeldung: www.aknr.de/fortbildungskalender
Flyer 59. Große Fortbildungsveranstaltung – Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, kommen Sie zur Großen Fortbildung 2019, Top Thema, Top Referenten!

Weltweit sterben jedes Jahr fast 18 Millionen Menschen an den Folgen einer kardiovaskulären Erkrankung. Das sind etwa ein Drittel aller Todesfälle! Die Brisanz dieser Entwicklung hat unter anderem dazu geführt, dass die therapeutischen Möglichkeiten in den vergangenen Jahrzehnten rasant gestiegen sind. Tagtäglich begleiten Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, diese Patienten, damit die Arzneimitteltherapie optimal gelingt. Die Förderung der Therapietreue und Reduktion von arzneimittelbezogenen Problemen sind wichtige Aufgaben aller pharmazeutischen Mitarbeiter.

Doch damit nicht genug: Die öffentliche Apotheke ist eine wichtige niedrigschwellige Adresse, um Menschen mit erkennbarer Krankheitsgefährdung anzusprechen, die Risikofaktoren zu benennen und ihnen, wenn nötig, zum Arztbesuch zu raten.

Die Referenten unserer diesjährigen „Großen Fortbildung“ sollen Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, fit machen, Patienten mit Herzerkrankungen umfassend zu beraten.

Als besonderen Service stellen wir Ihnen im Anschluss an die Fortbildung Informationsmaterialien für eine Aktion zur Herzgesundheit in Ihrer Apotheke vor. Diese Aktion begleiten wir mit einem Webinar, in dem Sie Frau PharmD Ina Richling zur Umsetzung der Kampagne schult.

Ich lade Sie herzlich zur großen Fortbildungsveranstaltung ein und freue mich auf Sie am 27. November!

Dr. Katja Renner
Dr. Katja Renner
Vorsitzende des Fortbildungsausschusses

 

Digitalisierungsausschuss setzt sich seine Ziele

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am letzten Donnerstag (24.10.2019) war es so weit: Der erste Termin des neu eingerichteten Digitalisierungsausschusses fand im Kammerhaus in Düsseldorf statt. In Anwesenheit sowohl des Präsidenten als auch der Vizepräsidentin und des Geschäftsführers trafen sich die Mitglieder (und einige Stellvertreter) zur konstituierenden Sitzung.

Eins wurde sofort klar: Der Ausschuss wird vom Präsidenten Dr. Armin Hoffmann als sehr wichtig und für die Zukunft der Apotheken als essentiell angesehen. Er erwartet, dass ergebnisorientiert gearbeitet wird – und dass sich der Ausschuss dazu entsprechend aufstellt.

Klaus Mellis
Klaus Mellis

Zum Vorsitzenden wurde Apotheker Klaus Mellis aus Krefeld gewählt. Durch sein bisheriges Engagement im Bereich Telematik und die Mitgliedschaft in diversen Gremien bringt er besonders im politischen Bereich hier sein Netzwerk ein.

Marc Kriesten
Marc Kriesten

Als stellvertretender Vorsitzender wurde Kollege Marc Kriesten aus Dinslaken gewählt. Der Anfang 40-jährige ist – wie Mellis – Inhaber eines Filialverbundes und MBA (Master of Business Administration) und beschäftigt sich intensiv mit neuen Strukturen für die Apotheke und deren Partner.

Das Gremium als solches ist durch unterschiedlichste Berufsbilder seiner Mitglieder sehr breit aufgestellt: vom Offizin-, Krankenhaus- und Industrieapotheker bis hin zum SAP-Manager, vom Filialverbundleiter bis zum QM-Manager und zum (ehemaligen) Amtsapotheker ist „alles“ vertreten.

Um die Arbeit von Beginn an effektiv zu gestalten, wurden zunächst 5 Kernthemen auf unterschiedliche Arbeitsgruppen verteilt: neben der eher politischen „eHealth-Problematik“ (eRezept, Heilberufsausweis, Gematik, ePA) wurden die Gruppen mit den Arbeitstiteln „innere Digitalisierung“ (Werkzeuge für Apotheker vor Ort, aber auch für die Arbeit in der Poststraße), „neue Berufsfelder im Umfeld der Apotheker“ (Telemedizin, Home-Office, letzte Meile), „Kommunikation“ (von der internen Kommunikation im Ausschuss und unter den Ausschüssen – bis hin zur Geschäftsstelle und zu den Kammermitgliedern, Webinare) sowie eine Gruppe „Datensammlungen“ (allgemein bis zu z. Bsp. Defektquoten) eingerichtet und mit jeweils einem internen Ansprechpartner besetzt. Auf diese Weise sind kurze Wege garantiert – und der vom Präsidenten geforderten zeitnahen Arbeitsaufnahme steht nichts mehr entgegen.

Der Ausschuss ist sich seiner Verantwortung bewusst. Er möchte sich bei Bedarf externe Expertise einholen und gegenüber guten Ideen immer offen sein. Zur einfacheren Zusammenarbeit in den AGs und im Gesamtgremium wird in Abstimmung mit der Geschäftsführung ein digitales Tool eingeführt, welches auch allen anderen die Kammerarbeit erleichtern wird.

Der nächste Sitzungstermin wird gleich im Januar 2020 sein. Die Arbeitsgruppen werden bis dahin bereits die ersten Handlungsempfehlungen erarbeitet haben.

Gruß an alle,
Klaus Mellis

Einladung zur IN-Fraktionssitzung am 28.10.2019

Liebe engagierte Kolleginnen und Kollegen der Initiative Nordrhein,

inzwischen liegen die konstituierende Sitzung der neuen Kammerversammlung* und der Deutsche Apothekertag hinter uns. Bevor wir alle Delegierten zur nächsten Sitzung der Kammerversammlung am 20.11.2019 in Neuss sehen, möchten wir alle Fraktionsmitglieder über die aktuellen Entwicklungen informieren.

Wie bereits auf der letzten Fraktionssitzung vereinbart treffen wir uns am Montag, 28. Oktober 2019 ab 19:45 Uhr s.t. bei der Sanacorp-Niederlassung, Düsseldorf, Wahlerstraße 40, 40472 Düsseldorf.

Ganz herzlich möchten wie Sie zu dieser Sitzung einladen.

Hier die Tagesordnung als pdf-Datei.

Wir freuen uns auf zahlreicher Erscheinen und bitten Sie baldmöglich um Rückmeldung, ob Sie kommen können, da die Sanacorp einen kleinen Imbiss für uns bereitstellen möchte. Als Rückmeldung reicht uns ein Ja oder Nein an info@initiative-nordrhein.de.

Mit herzlichen Grüßen
im Auftrag

Annette van Gessel
Generalsekretärin Initiative Nordrhein

*Alle Delegierten der Kammerversammlung haben inzwischen das Protokoll der konstituierenden Sitzung der Kammerversammlung erhalten. Alle anderen IN-Mitglieder können dieses Protokoll bei Interesse von Frau Lange anfordern.